Als Management by Delegation wird eine Führungstechnik bezeichnet, bei denen der Manager Aufgaben an seine Mitarbeiter delegiert. Management by Delegation schließt insbesondere die Übertragung von umfangreichen und anspruchsvollen Aufgaben nebst vollständigen Handlungsbefugnissen ein.

Meilensteine und Erfolgskontrolle

Vor der Delegation verantwortungsvoller Aufgaben werden zwischen dem Vorgesetzten und seinen Mitarbeitern, Zielvorgaben und Meilensteine vereinbart. Die operative Arbeit überlässt der Vorgesetzte fortan seinem Mitarbeiter oder dem beauftragten Team. In der Regel erhalten die Mitarbeiter auch Weisungsrechte und können den Vorgesetzten gegenüber Dritten wirksam vertreten. Der Vorgesetzte beschränkt sich auf Kontrolle der erreichten Meilensteine.

Vorteile der Unternehmensführung durch Delegation

Das Management kann durch die Delegation von Aufgaben erheblich entlastet werden. Frei gewordene Kapazitäten können für die strategische Ausrichtung genutzt werden. Auf der Seite der Mitarbeiter kann die Übertragung von Aufgaben zu einer steigenden Motivation führen, weil die Mitarbeiter eigenverantwortlich arbeiten können. Nicht wenige Mitarbeiter sehen die Übertragung von Aufgaben als große Auszeichnung.

Wichtig ist jedoch, dass es sich bei den übertragenden Aufgaben nicht um bloße Hilfsdienste handelt. Denn dadurch fühlt sich der Mitarbeiter zum „Laufburschen“ degradiert und wird mit einer entsprechend schlechten Motivation antworten.

Zusammenfassung

  • Management by Delegation bedeutet, das wichtige Aufgaben von der Unternehmensführung an die Mitarbeiter übertragen werden.
  • Ziele und Meilensteine werden bei der Übertragung festgelegt.
  • Der Vorgesetzte konzentriert sich auf die Einhaltung dieser Vereinbarungen
  • Management by Delegation entlastet das Management und kann zur einer hohen Motivation der Mitarbeiter führen.